Impuls-Diät

FAQ

Was macht den Unterschied bei der Impuls-Diät?

Die Impuls-Diät unterscheidet sich gegenüber herkömmlichen Abnehmen-Programmen und Wundermitteln zur Gewichtsreduzierung durch ihren medizinisch-wissenschaftlichen Ansatz und ihre besondere Wirkungsweise. Basis der ist eine individuelle Mischkost-Ernährung nach einempersönlichen Ernährungsplan, abgestimmt auf Ihre ganz besonderen Anforderungen mit leckeren Rezepten und Mahlzeiten, die in einem speziellen Essensrythmus zu sich genommen werden.

Wie funktioniert die Impuls-Diät?

Bei der Impuls-Diät liegt das Ziel in einer gesundheitlichen Optimierung Ihres vegetativen Nebensystems, über das wesentliche Körperfunktionen intuitiv kontrolliert werden. Ist dieses System gestört, sind die Folgen Übergewicht, Unruhezustände, Unwohlsein und schwerwiegende Krankheiten. Durch Ihr Essverhalten und andere individuelle Indikatoren, die wir anhand desFragebogens analysieren, sind Störungen des vegetativen Nervensystems erkennbar. Langjährige Beobachtungen und Forschungsergebnisse aus dem Institut für Nahrungsmittelunverträglichkeiten von Dr. med. Dörten Wolff in Hamburg zeigen klare Zusammenhänge und Muster auf, die bei der individuellen Ernährungsplanungberücksichtigt werden. Aufgrund einer individuellen Bedarfsanalyse und einer persönlichen Ernährungsplanungmit konsequenter Umsetzung lässt sich nicht nur nachhaltig das gewünschte Körpergewicht erreichen, sondern vor allem auch eine gesundheitliche Balance, die für Sie mehr Lebensqualität, Leistungsfähigkeit und Harmonie bedeuten wird.

Kann ich nach dem Abnehmen nie wieder »richtig« essen?

Für alle, die Dank der Impuls-Diät an Gewicht verloren haben, gilt: Das allgemeine Prinzip sollte konsequent drei Monate lang eingehalten werden. Zwei Jahre dauert es in der Regel, bis der Körper das neu erreichte Gewicht nachhaltig annimmt. Zur Lebensqualität gehört natürlich jedoch auch, dass man sich ab und zu einen Festschmaus gönnt. Dabei nimmt man zwar zu, doch wenn das allgemeine Prinzip vier Tage lang eingehalten wird, schmelzen die zugelegten Pfunde auch gleich wieder dahin.

 

Kann ich auch einmal eine Pause im Abnehmprogramm machen?

Sie können aussetzen – halten Sie sich dann aber vor allem an das allgemeine Prinzip der Impuls-Diät: Nur eine Kohlenhydratart pro Mahlzeit! Aber Vorsicht: Sobald Sie das Prinzip nicht mehr befolgen, ist die Gewichtsreduktion ggf. für vier Tage gestoppt. Überlegen Sie sich also gut, ob sich der Ausrutscher wirklich lohnt.

Ist es schlimm, wenn ich alles durcheinander esse?

Grundsätzlich kann ein Mensch sich auch wohl fühlen, wenn er durcheinander isst. Er gleicht die Turbulenzen des vegetativen Systems auf seine Weise wieder aus, beispielsweise durch Bewegungsdrang oder verstärkten Appetit. Das Abnehmen kann aber nur dann funktionieren, wenn Sie das Prinzip der Impuls-Diät einhalten.

Zu welcher Tageszeit kann ich am ehesten mal vom Prinzip »Nur eine Kohlenhydratart« abweichen?

Wenn verschiedene Kohlenhydratarten durcheinander gegessen werden, dann am besten abends! Über Nacht hat der Körper mehr Zeit, um die eingelagerten Nährstoffe abzubauen. Am nächsten Morgen fängt man dann wieder konsequent mit dem allgemeinen Prinzip an.

Was passiert, wenn ich mittags durcheinander gegessen habe?

Dann bekommen Sie rasch wieder Hunger! Essen Sie, sobald sich der Appetit meldet, schnell ein Stück Würfelzucker oder Schokolade. Nach 30 Minuten greifen Sie noch einmal zu einem Stück Zucker oder Schokolade, und dann sind Sie wieder im Zweistundenrhythmus drin. Aber das System ist dann durcheinander und die Gewichtsreduktion wird für vier Tage gestoppt.

Wie genau muss ich den Zweistundenrhythmus einhalten?

Vertrauen Sie Ihrem Körpergefühl! Es verrät Ihnen, ob Sie nach eineinhalb, zwei oder nach zweieinhalb Stunden essen sollten.

Ist das Prinzip der Impuls-Diät für Menschen jeden Alters gleich?

Ja, das macht grundsätzlich keinen Unterschied für den Zeitraum, wo Menschen eine Diät zur Gewichtsregulierung nutzen.

Ist die Impuls-Diät für Frauen und Männer unterschiedlich?

Das Prinzip verändert sich nicht, nur die Essenspläne sind etwas unterschiedlich. So darf der Mann durch seinen höheren Umsatz an Kalorien etwas mehr zu sich nehmen als Frauen.

Ich kann doch nicht am Arbeitsplatz alle zwei Stunden essen! Ist die Impuls-Diät denn nur etwas für zu Hause?

Wir schneidern Ihren Essensplan so individuell auf Sie zu, dass Sie ihn auch am Arbeitsplatz durchhalten können. Z.B. gilt auch eine Tasse Kaffee mit Milch oder Zucker oder ein Getränk als Zweistundeneinheit – das geht auch am Arbeitsplatz problemlos.

Muss ich bei einem Geschäftsessen Messer und Gabel liegen lassen?

Nein. Sie sollten sich aber ein paar Gedanken machen, welche Kombinationen optimal sind – hier heißt es die Speisekarte gut studieren! Lassen Sie sich z.B. den Salat doch ohne Dressing servieren und bitten Sie stattdessen um Essig und Öl.

Muss ich denn jetzt immer darüber nachdenken, was ich essen darf?

In den ersten vier Wochen müssen Sie sich nicht viele Gedanken darüber machen, wann Sie was essen. Sie folgen einfach dem Ernährungsplan, den wir für Sie erstellen. Darüber hinaus wird es Ihnen mit der Zeit immer leichter fallen das Prinzip der Impuls-Diät in Ihr Leben zu integrieren. Sie werden allmählich spüren, dass der Körper von allein reagiert und die richtige Nahrung über den Appetit »einfordert«.

 

Darf ich Pilze zusammen mit Fleisch essen?

Ja, denn Eiweiße können jederzeit zu einer Mahlzeit mit einander kombiniert werden. Am Büfett können Sie sich beispielsweise bei Roastbeef, Ei, Fisch und Pilzen bedienen.

Muss ich immer frisches Gemüse verwenden?

Natürlich schmeckt frisches Gemüse besser und knackiger. Sie können bei Gemüse aber auch beruhigt zur Tiefkühlkost greifen. Es handelt sich dabei um hochwertige Produkte mit hohem Vitamin- und Nährstoffgehalt.

Kann ich Brot zur Vorspeise essen, wenn es danach eine Pasta gibt?

Ja, denn beides besteht aus Mehl. Bei Brot und Nudeln handelt es sich also um die gleiche Kohlenhydratart. Tabu sind lediglich unterschiedliche Kohlenhydrate zu einer Mahlzeit. Allerdings sollten Sie nicht allzu sehr zuschlagen, denn eine große Menge Brot und Nudeln löst eine Insulinausschüttung aus. Grundsätzlich sind kleine Mahlzeiten mit reichlich Gemüse das Allerbeste.

Ist bei der Impuls-Diät auch hochprozentiger Alkohol erlaubt?

Ja – aber wie generell für Alkohol gilt auch hier: nur in Maßen! Er verringert die Geschwindigkeit der Gewichtsreduktion.

Kann ich denn kein Eis mehr essen?

Wenn das Ernährungsprinzip genau angewendet wird, sollten Sie besser einen Bogen um die Eisdiele machen, vor allem kein Fruchteis essen. Sorbets sind dagegen erlaubt, auch die Eissorten Vanille und Schokolade – allerdings nicht in der Waffel. Vanilleeis kann auch mit Schokosauce kombiniert werden. Allerdings können Sie Eis nur als eigene Mahlzeit oder ohne eine andere Kohlenhydratart essen. Eis zum Nachtisch nach den Nudeln ist nicht erlaubt.

Muss ich Pizza vom Speiseplan streichen?

Nein. Pizza, mit Tomaten, Käse, Schinken oder Salami, mit Thunfisch und Oliven oder mit verschiedenen Gemüsen belegt, macht bei der Impuls-Diät keine Probleme. Achten Sie jedoch genau auf die Verpackung! Häufig sind in Tiefkühlpizzen Zusatzstoffe enthalten, die dem Prinzip nicht folgen. Wir empfehlen daher lieber eine hausgemachte Pizza im Restaurant oder zu Hause.

Die Antworten auf weitere häufig gestellten Fragen finden Sie in unserem Buch „Die revolutionäre Impuls-Diät“, das Sie bei uns auch ohne die Diät bestellen können. Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne unter info@impuls-diaet.de melden.