Impuls-Diät

Rhabarber-Quark

Rhabarber-Quark

12.03.2015 von Katharina Wolff

Abnehmen mit der Impuls-Diät: Ab April beginnt die Erntezeit für Rhabarber daher gibt es heute 5 Tipps und ein leckeres Rezept mit Rhabarber für Euch.

  1. Rhabarber ist kein Obst, sondern ein Gemüse und gehört zu den Staudengewächsen.
  2. Am besten hält sich Rhabarber im Kühlschrank. Wickeln Sie ein feuchtes Tuch um die Stangen, dann können Sie sie bis vier Tage aufheben.
  3. Rhabarber ist ein echtes Schlank-Gemüse: 100 Gramm haben nur 20 Kalorien! Durch die enthaltenen Anthrachinone wirkt das Gemüse außerdem abführend und enthält viel Vitamin K (gut für Knochen und Blutgerinnung) und Vitamine des B-Komplexes, die für Haare und Haut wichtig sind.
  4. Rhabarber nie roh essen! Er enthält Oxalsäure, die den Zahnschmelz angreift und sogar die Nieren schädigen kann. Deshalb immer kochen – das verringert den Säuregehalt.
  5. Die Rhabarber-Saison endet in der Regel am 24. Juni. Aber: Er lässt sich gut einfrieren! Einfach kleinschneiden und in den Tiefkühler stecken.

Rezept herunterladen

Zutaten

  • 500g Rhabarber
  • 2 EL Orangensaft
  • 9 EL Zucker
  • 1 Zimtstange
  • 800g Quark

Zubereitung

  1. Den Rhabarber putzen und waschen, in 2-4cm große Stücke schneiden und zusammen mit 2 EL Orangensaft, der Zimtstange und 5 EL (ca. 75g) Zucker in einen Topf geben. Alles aufkochen und anschließend bei niedriger Temperatur köcheln lassen bis der Rhabarber auseinander fällt (ca. 10-15min). Den Rhabarber anschließend abkühlen lassen und die Zimtstange entnehmen.
  2. Den Quark mit ca. 4 EL Zucker vermengen. Den Quark und den Rhabarberkompott abwechselnd in einem Glas schichten (mit Quark beginnen und abschließen).