Impuls-Diät

10 Tipps, die Langstreckenflüge angenehmer machen

10 Tipps, die Langstreckenflüge angenehmer machen

15.08.2016

Weiße Strände, kristallklares Wasser und ein Strand voller Palmen – klar, auch in Europa gibt es traumhafte Strände und Buchten rund ums Mittelmeer. Wer jedoch tropische Bilderbuchstrände bevorzugt, muss wohl oder über langes Reisen im Flugzeug auf sich nehmen. Dort ist es voll, eng, die Luft viel trocken und meistens auch viel zu kalt. Wir haben 10 Tipps zusammengestellt, die Langstreckenflüge angenehmen machen und auch Ihren Ernährungsplan nicht aus dem Gleichgewicht bringen.

  1. Nasenspray und Feuchtigkeitscremes
    Die Luft im Flugzeug ist extrem trocken und belastet Nasenschleimhäute und Gesichtshaut. Abhilfe verschaffen Nasensprays (wir empfehlen klassische Meerwasser-Produkte) und Feuchtigkeitscremes fürs Gesicht. Auch die Lippen freuen sich über zusätzliche Pflege
  2. Brille statt Kontaktlinsen
    Auch für die Augen ist die trockene Luft sehr unangenehm. Deshalb lieber Brille statt Kontaktlinsen und bei empfindlichen Augen auch unbedingt an Augentropfen denken.
  3. Bewegung
    Langes Sitzen schadet Ihrer Gesundheit – stehen Sie deshalb so oft wie möglich auf, um Ihren Kreislauf in Schwung zu bringen. Viele Fluglinien bieten außerdem spezielle Fitnessvideos im Inflight Entertainment.
  4. Viel Flüssigkeit
    Die trockene Luft trocknet auch unsere Körper schneller aus. Man fühlt sich schnell müde und abgeschlagen. Verzichten Sie bitte unbedingt auf Alkohol, denn dieser entzieht dem Körper Flüssigkeit. Trinken Sie lieber viel Wasser, Früchte- oder Kräutertee oder Fruchtsäfte.
  5. Kompressionsstrümpfe
    Jeder, der während eines langen Fluges schon einmal die Schuhe ausgezogen hat, weiß wie schwer es ist, diese nach der Landung wieder anzusehen. Durch den niedrigen Luftdruck schwellen die Füße schnell an. Mit Kompressionsstrümpfen unterstützt man die Blutzirkulation und fördert das allgemeine Wohlbefinden.
  6. Bequeme Kleidung
    Da es an Bord sehr kalt oder auch sehr stickig sein kann, ist mehrlagige Kleidung optimal, um sich den Gegebenheiten schnell anpassen zu können. Ihr Körper dankt es Ihnen außerdem, wenn er nicht 10 Stunden lang in enge Kleidung geschnürt wird.
  7. Leichte Kost
    Ein voller Magen fliegt nicht gerne – verzichten Sie deshalb auf schwere Kohlenhydrate, die eine zusätzliche Belastung für den Körper darstellen. Setzen Sie lieber Fisch, Gemüse und Obst. So kommen Sie auch deutlich fitter an Ihrem Ziel an.
  8. Wenig Koffein
    Da der Körper durch das lange Sitzen, die trockene Luft und die Zeitverschiebung schon genug belastet wird, sollten Sie zusätzliche Belastung durch Koffein vermeiden. Einem Jetlag kann es ohnehin nicht entgegenwirken
  9. Bequeme Schuhe
    Wie schon unter Punkt 5 erläutert, schwellen Füße im Flugzeug häufig an. Sie machen sich das Leben also bewusst schwerer, wenn Sie enge Lederschuhe tragen.
  10. Hygiene
    Da Flugzeuge meist nur oberflächlich gereinigt werden, sammeln sich dort viele Keime und Bakterien. Desinfektionstücher können für Armlehnen, Klapptisch und Entertainment (Fernbedienung / Touchscreen) genutzt werden. Gehen Sie bitte niemals barfuß oder nur mit Socken auf die Toilette!